Hier stellen wir unsere aktuellen Publikationen vor. Die Bestellung erfolgt direkt beim Verlag oder über den Kustodie-Shop. Während der Öffnungszeiten können aktuelle Kataloge auch in den Ausstellungsräumen an der Kasse erworben werden.
Die nächste Publikation erscheint zu unserer Ausstellung im Herbst 2021.

Max Klinger und die Universität Leipzig

Das verlorene Aulawandbild im Kontext

Für die Kustodie der Universität Leipzig herausgegeben von Rudolf Hiller von Gaertringen und Conny Dietrich
Mit Texten von Conny Dietrich, Rudolf Hiller von Gaertringen, Christine Hübner, Rita Jorek, Cornelia Junge, Hans-Peter Müller, Simone Tübbecke

Festeinband, 80 Seiten
21 x 27 cm, zahlreiche Abbildungen
ISBN 978-3-95415-111-0

NEUERSCHEINUNG IM SEPTEMBER 2021

Im Jahr 1909 wurde im Rahmen der Feierlichkeiten zum 500jährigen Jubiläum der Leipziger Universität Max Klingers Aulawandbild „Die Blüte Griechenlands“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Auftrag für das Gemälde war dem Künstler 1896 im Zusammenhang mit den von Arwed Rossbach geleiteten Um- und Neubauten der Universität am Augustusplatz von der Sächsischen Staatsregierung übertragen worden. Wie so viele historische Raumausstattungen verbrannte das 6 x 20 Meter große Leinwandbild im Zweiten Weltkrieg und verschwand aus dem kulturellen Gedächtnis.
Die Publikation, die als Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung der Kustodie in der Galerie im Neuen Augusteum der Universität Leipzig erscheint, stellt das Wandbild im Kontext der künstlerischen Ausstattung der Bauten Rossbachs vor. Verschiedene Aufsätze beleuchten den Entstehungsprozess des Werkes, den Einfluss der Universität auf dessen inhaltliche und gestalterische Konzeption sowie die Rolle der Altertumswissenschaften zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Zugleich werden Klingers vielfältige Beziehungen zur Universität und zu einzelnen Professoren wie Karl Lamprecht, August Schmarsow, Franz Studniczka oder Wilhelm Wundt aufgezeigt.

Bestellungen über Passage Verlag Leipzig

Frontcover des Buchs zur Leipziger Gartenkultur des 18. und 19. Jahrhunderts mit dem Titel "Bürger, Gärten, Promenaden". Der grün hinterlegte Buchdeckel zeigt einen Gartengrundriss sowie adlige Personen und eine Gartenansicht.
Buchtitel, Passage Verlag Leipzig

Zu den wichtigsten Markenzeichen der Stadt Leipzig gehörte im 18. und 19. Jahrhundert eine hochentwickelte Gartenkultur: Prächtige barocke Bürgergärten, frühe Landschaftsgärten und die Gärten der umliegenden Rittergüter sichern der Stadt einen bedeutenden Platz in der Gartenkunstgeschichte. Heute sind von dieser blühenden Gartenlandschaft nur noch Reste erhalten, und nur wenige Bildquellen sind einem breiteren Publikum bekannt. Mit dem prächtigen Band wird erstmalig eine Gesamtdarstellung dieser einzigartigen städtischen Gartenkultur publiziert. Bebildert durch zahlreiche historische Darstellungen soll das Buch einen lebendigen Eindruck der verschwundenen Pracht vermitteln.

Bestellung über den Passage Verlag Leipzig

Ade Welt, ich bin nun daraus: memoriale Inschriften auf Grabsteinen und Epitaphien der Universitätskirche St. Pauli zu Leipzig

NICHT MEHR LIEFERBAR

Rudolf Hiller von Gaertringen, Rainer Kößling (Hrsg.)
Evangelische Verlagsanstalt, 2011
Beiträge zur Leipziger Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte : Reihe A; Bd. 7
344 S.

Kurz vor der Sprengung der Universitätskirche im Jahr 1968 konnten noch zahlreiche Kunstwerke gerettet werden. Sie bilden heute die wohl wichtigsten originalen Zeugnisse des verlorenen Gebäudes. Besonders bedeutsam sind hier die Epitaphien, Gedächtnismale einer zumeist universitären Elite. Die verlässliche Edition aller erhaltenen Texte und die Übersetzung der lateinischen Inschriften bildete lange Zeit ein wichtiges Desiderat der Forschung. Vielfach aus dem Leben gegriffene Charakterisierungen, im Band verbunden mit neu recherchierten biographischen Notizen und großformatigen Fotos, vermitteln ein anschauliches Bild ihrer Entstehungszeit.

Der blaue Essayband mit einer Darstellung eines betenden Menschens und wissenschaftlichen Zeichen.
Essayband Erleuchtung der Welt, Sandstein Verlag

Erleuchtung der Welt. Sachsen und der Beginn der modernen Wissenschaften
Im Auftrag des Rektors der Universität Leipzig, Franz Häuser, herausgegeben von Detlef Döring, Rudolf Hiller von Gaertringen, Cecilie Hollberg und Volker Rodekamp, unter Mitarbeit von Tobias U. Müller, Sandstein Verlag Dresden, 2009

600 Jahre Universität Leipzig – Jubiläumsausstellung im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig, Altes Rathaus
Eine Ausstellung der Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit der Stadt Leipzig und der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

Essayband
384 Seiten, ca. 350 farbige Abbildungen, Format: 28,0 x 23,6 cm, Klappenbroschur

Das Zeitalter der Aufklärung: Mutige Menschen wagten es, innere und äußere Grenzen zu überschreiten, Neues zu denken und internationale Netzwerke aufzubauen. Wissenschaft, Bildung und Kutlur erlebten in diesem bewegten Zeitalter einen regelrechten Aufbruch in die Moderne. Vieles, was uns heute als selbstverständlich erscheint, hat seinen Ursprung in der Zeit der Aufklärung. Renommierte Wissenschaftler aus Medizin, Jurisprudenz, Theologie, Geschichte, Kunstgeschichte, Musikwissenschaft und anderen Disziplinen behandeln verschiedene Aspekte der Wissenschaft und Kultur im 17. und 18. Jahrhundert.

EUR 15,--

Bestellung über den Kustodie Shop

Der rote Essayband zeigt eine betende Person mit wissenschaftlichen Zeichen.
Katalog Erleuchtung der Welt, Sandstein Verlag

Erleuchtung der Welt. Sachsen und der Beginn der modernen Wissenschaften

Im Auftrag des Rektors der Universität Leipzig, Franz Häuser, herausgegeben von Detlef Döring, Rudolf Hiller von Gaertringen, Cecilie Hollberg und Volker Rodekamp, unter Mitarbeit von Tobias U. Müller, Sandstein Verlag Dresden, 2009

600 Jahre Universität Leipzig – Jubiläumsausstellung im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig, Altes Rathaus
Eine Ausstellung der Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit der Stadt Leipzig und der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

Ausstellungskatalog
480 Seiten, circa 600 farbige Abbildungen, Format: 28,0 x 23,6, Klappenbroschur

Viele beeindruckende Exponate stehen symbolisch für die reiche Geschichte der Universität Leipzig. Fachleute beschreiben die Ausstellungsobjekte in knappen Texten.

EUR 15,--

Bestellung über den Kustodie Shop

Erleuchtung der Welt. Sachsen und der Beginn der modernen Wissenschaften

Im Auftrag des Rektors der Universität Leipzig, Franz Häuser, herausgegeben von Detlef Döring, Rudolf Hiller von Gaertringen, Cecilie Hollberg und Volker Rodekamp, unter Mitarbeit von Tobias U. Müller, Sandstein Verlag Dresden, 2009


600 Jahre Universität Leipzig – Jubiläumsausstellung im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig, Altes Rathaus Eine Ausstellung der Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit der Stadt Leipzig und der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

Essayband und Ausstellungkatalog im Schuber

Das Zeitalter der Aufklärung: Mutige Menschen wagten es, innere und äußere Grenzen zu überschreiten, Neues zu denken und internationale Netzwerke aufzubauen. Wissenschaft, Bildung und Kutlur erlebten in diesem bewegten Zeitalter einen regelrechten Aufbruch in die Moderne. Vieles, was uns heute als selbstverständlich erscheint, hat seinen Ursprung in der Zeit der Aufklärung. Renommierte Wissenschaftler aus Medizin, Jurisprudenz, Theologie, Geschichte, Kunstgeschichte, Musikwissenschaft und anderen Disziplinen behandeln verschiedene Aspekte der Wissenschaft und Kultur im 17. und 18. Jahrhundert.
Viele beeindruckende Exponate stehen symbolisch für die reiche Geschichte der Universität Leipzig. Fachleute beschreiben die Ausstellungsobjekte in knappen Texten.


EUR 25,--

Bestellung über den Kustodie Shop

Das könnte Sie auch interessieren

Kustodie Shop - Publikationen und Kataloge kaufen

mehr erfahren

Kunstbesitz der Universität Leipzig

mehr erfahren

Ausstellungen der Kustodie

mehr erfahren